5 Tipps für das Dippen von winterlichem Wurzelgemüse

Es ist kein Geheimnis, dass sich viele VeganerInnen sehr gut mit Gemüse auskennen. Und ich meine das jetzt gar nicht als Schenkelklopfer sondern ganz im Ernst. Wenn du dir unsicher bist, wie man eine Gemüsesorte am besten zubereitet, dann frag einmal einen deiner veganen Freunde.

Natürlich eignet sich Gemüse auch hervorragend zum Dippen. Umso mehr, da die meisten meiner Dips vegan sind. Manchmal wäre nur etwas Abwechslung gut und was VeganerInnen schon lange wissen: Es gibt mehr da draußen als Karotten, Gurken und Paprika. Ich verrate dir 5 vergessene Gemüsesorten, die sich großartig zum Dippen eignen.

1.: Gelbe Rüben: Sie sind eng mit der roten Rübe verwandt und mindestens genauso gesund – sie stecken voller Vitamin C, Eisen und Folsäure. Die rohen Sticks schmecken fruchtig-mild und passen hervorragend zu Hummus.

2.: Schwarzwurzeln: Früher wurden sie auch der Spargel des Winters genannt – und das nicht ohne Grund. Gegart haben sie eine tolle Konsistenz und bleiben gerade so fest, dass sie sich noch super zum Dippen eignen. Geschmacklich sind sie ebenfalls ein Traum und auch an Mineralstoffen und Vitaminen sind sie richtig reich. Sie enthalten vor allem Vitamin E, Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen.

3.: Mairüben: Geschmacklich sind sie ähnlich wie Rettich oder Radieschen aber um einiges milder. Anders als ihre schärferen Verwandten werden Mairüben nicht nur roh sondern auch gekocht gegessen. Fürs Dippen empfehlen wir aber Mairüben-Rohkoststicks mit tollen Inhaltstoffen wie Vitamine der B Gruppe, Vitamin, K und C, Eisen und Folsäure – um nur die HauptdarstellerInnen zu nennen.

4.: Purple Dragon: In Geschmack und Inhaltsstoffen ähneln sie den orangen Normalos sehr stark, nicht jedoch im Aussehen. Wie der Name schon sagt ist diese alte Karottensorte außen leuchtend violett und macht sich besonders schön auf jeder Rohkostplatte. Da will man dann nur mehr mit ihr Dippen!

5.: Pastinaken: Auch wenn sie kürzlich eine Renaissance erlebt haben, sind sie noch nicht ganz in aller Munde. Ich liebe vor allem dieses ganz besondere feine Aroma der Pastinake. In dicke Schnitze geschnitten und im Backrohr knusprig gebacken, eignet sie sich perfekt zum Dippen. Sie ist auch ein echtes Wintergemüse und besonders durch ihren hohen Ballaststoffgehalt sehr gesund.

Ich wünsche dir viel Freude beim Entdecken und Dippen!

Lieber Besucher,

1 x im Monat 2 x deli dip Tipps speziell für Familien. Jetzt gleich abonnieren: